Interview mit Anna


Anna

 

 

 

C: Hallo Anna wie alt bist Du?

A: Ich bin 19 Jahre alt (geboren am 24.12.1997)

 

 

 

C: Was machst Du beruflich?

A: Ich fange am 1.8.2017 eine Ausbildung bei einem KFZ Betrieb für Nachrüstungen an. Ich lerne dann Kauffrau für Büromanagement.

 

 

 

C: Macht Dir deine Arbeit Spaß?

A: Ja meine Arbeit macht mir Spaß. Das Team ist super und die Atmosphäre im Lenkwerk ist generell ziemlich besonders.

 

 

 

C: Was möchtest Du in deinem Leben erreichen?

A: Ich möchte glücklich sein und mit guten Gewissen in den Spiegel schauen können. Natürlich habe ich ein paar Träume, aber das ist kein muss. Wenn etwas sein soll dann passiert es auch, wenn nicht dann eben nicht.

C: Was sind das für Träume Anna?

A: Ein kleiner Hof mit Fachwerkhaus, Hund, Pferd, Familie mit Kind/Kindern, schönes Auto.

 

 

 

C: Anna, Du modelst ja auch Hobbymäßig, ich glaube wir haben das erste mal vor ca einem Jahr zusammen gearbeitet. Wie lange Modelst Du schon? Und wie bist Du zum Modeln gekommen?

 

 

A: Ich model seit April 2016, ich wurde in eine Facebook-Gruppe eingeladen und 2 Wochen danach war der erste Fotowalk. Ich dachte wieso nicht einfach hingehen? Also musste Papa mit mir dahin, alleine wollte ich dann doch nicht :)

 

C: Was ist für Dich wichtiger, ein Bild zu bekommen das Dich selbst berührt oder eines was so ok ist, aber dafür im Netz Tonnen an Likes bekommt?

A: Definitiv das Bild das mich berührt.

 

 

 

C: Was gefällt dir am Modeln?

A: Ich finde es cool immer wieder neue Leute zu treffen, neue Orte zu sehen und in die verschiedenen Rollen zu schlüpfen. Die Ergebnisse sind ehr zweitrangig.

 

 

 

C: Was gefällt dir nicht am Modeln, bzw hast Du schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht?

A: Ich finde diesen Konkurrenz-Gedanken schrecklich! Likes und Follower sind nicht alles. Dass manche Leute sich darüber definieren regt mich auf. Niemand ist erfolgreicher und begabter nur weil seine Reichweite größer ist.

 

 

 

C: Was würdest Du dir von anderen Fotografen wünschen?

A: Ich würde mir wünschen, dass es normaler wird auch mal dickere Mädels zu fotografieren, bzw man als „Model“ keine langen blonden Haare und Calvin Klein Unterwäsche braucht!

 

 

 

C: Was denkst Du über Fotowalks, diese sind ja in den letzten Monaten sehr ins kommen geraten. Doch oft sehe ich dann Regelrechte Massenshootings die den Modellen sehr unangenehm sind. Wie ist deine Meinung dazu?

A: Ich persönlich finde Walks super. Es macht Spaß und man trifft neue Leute. Wenn mir etwas nicht passt oder ein Fotograf mich nervt sage ich das und gut ist.


C: Was bedeutet für dich Glück

A: Da ist schwierig… Ich glaube man hat Glück wenn man sagen kann, dass man zufrieden ist, mit dem was man hat.
Nicht darauf zugucken, was man nicht hat. Ich bin sehr glücklich mit meiner Familie, meinem Freund, meinen Freunden und meinem Pony.

 

 

Ich habe Glück


Liebe Anna, das Team von Cayboth bedankt sich bei Dir und dem kleinen Einblick in deine Gedanken.



Foto by Cayboth
Model: Anna Hassebrauck

Visagistin: Sarise Fotografie & Make Up

Kommentar schreiben

Kommentare: 0